Familien
At Familie

Für mehr Respekt vor Familien

Gute Bildung ist unsere Zukunft, deswegen investieren wir in Bildung und Forschung mehr als doppelt so viel wie vor 10 Jahren.

  • In die Modernisierung von Schulen investieren wir in Erfurt rund 19 Mio. €, in Weimar sowie im Weimarer Land jeweils ca. 6 Mio. €.
  • Weil der Bund jetzt das BAföG komplett übernimmt, stehen den Thüringer Hochschulen jährlich über 20 Mio. € mehr zur Verfügung.
  • Generationengerechtigkeit beginnt damit, dass wir uns nicht zu Lasten unserer Kinder verschulden. Seit 2014 weisen wir Überschüsse im Bundeshaushalt aus.

Es werden so viele Kinder geboren wie zuletzt vor 15 Jahren. Das ist zwar nicht das Verdienst der Politik. Aber die Politik hat wichtige Rahmenbedingungen gesetzt:

  • Wir wollen echte Wahlfreiheit. Deshalb haben wir die Kinderbetreuung in Erfurt, Weimar und dem Weimarer Land mit rund 8 Mio. € gefördert.
  • Förderung von Kindern muss früh beginnen. Deshalb unterstützen wir in Erfurt, Weimar und Nohra Kindergärten mit besonderem Sprachförderbedarf.
  • Wir haben Familien in der letzten Legislaturperiode durch die Anhebung von Kindergeld und Kinderfreibetrag und Erhöhung des Alleinerziehenden-Entlastungsbetrags entlastet und die Steuern um über 25 Mrd. € gesenkt.
  • Wir erhöhen das Kindergeld um 300 € / Jahr (ab 1. Juli 2019 um 10 € und ab 2021 um weitere 15 €) und heben den steuerlichen Kinderfreibetrag entsprechend an.
  • Wir haben ein Baukindergeld von 1.200 € je Kind und pro Jahr für die Dauer von 10 Jahren eingeführt, das von jungen Familien sehr gut angenommen wird. Es gilt rückwirkend für Käufe oder Bauanträge ab 1. Januar 2018.
  • Wir werden einen Rechtsanspruch auf Betreuung für Kinder im Grundschulalter einführen. Dabei werden wir auf Flexibilität achten, bedarfsgerecht vorgehen und die Vielfalt der bestehenden Betreuungsmöglichkeiten erhalten.
  • Mit der Reform des Paragrafen 219a StGB bleibt das Werbeverbot für Abtreibungen erhalten. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass Informationen noch leichter über neutrale, öffentliche Stellen abgerufen werden können (Gesetzentwurf).
  • Mit dem so genannten „Gute-Kita-Gesetz“werden den Ländern vom Bund 5,5 Mrd. Euro für Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität und zur Teilhabe in der Kinderbetreuung zur Verfügung gestellt. Thüringen wird voraussichtlich rund 135 Mio. Euro erhalten.
  • Mit dem Familienstärkungsgesetz hat die Koalition ein wichtiges Maßnahmenpaket zur Bekämpfung von Kinderarmut auf den Weg gebracht: Link.