Ausbildung im Fokus - Gespräch mit Bundesministerin Anja Karliczek
Einladungversion2

Ausbildung im Fokus - Gespräch mit Bundesministerin Anja Karliczek

Die Förderung der beruflichen Bildung gehört zu den Schwerpunkten der CDU-geführten Bundesregierung. Ein Blick ins europäische Ausland zeigt: Vor allem dank der dualen Berufsausbildung ist die Jugendarbeitslosigkeit in Deutschland so niedrig. Der Übergang in eine dauerhafte Beschäftigung gelingt so oftmals problemlos. Als CDU arbeiten wir entschlossen daran, die Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Bildung zu erreichen.

Gerade kleinere Betriebe fördern vor Ort ganz konkret Talente und Fähigkeiten von Menschen mit Herzblut und viel Engagement. Davon profitieren die Auszubildenden heute und die Betriebe mit fähigen Fachkräften morgen. Gleichzeitig steigt aber auch die Suche nach jungen Menschen, die eine Ausbildung anstreben. Laut Berufsbildungsberichts 2018 kommen auf 100 Bewerber rechnerisch 105 Ausbildungsplätze.

Aktuell wird die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) in Berlin diskutiert. Sie soll Anfang 2020 in Kraft treten. Unter anderem möchte die Bundesregierung transparente berufliche Fortbildungsstufen schaffen. In der höherqualifizierenden Berufsbildung soll es künftig einheitliche, attraktive und international verständliche Abschlussbezeichnungen geben. Der „Meister“ wird durch die Verbindung mit den einheitlichen Abschlussbezeichnungen gestärkt. Auch vorgesehen ist eine ausbalancierte und unbürokratische Mindestvergütung für Auszubildende. Schwerpunkte der BBiG-Novelle sind des Weiteren verbesserte Möglichkeiten der Teilzeitberufsausbildung, eine verbesserte Durchlässigkeit innerhalb der beruflichen Bildung sowie verbesserte Rahmenbedingungen für rechtsbeständige und hochwertige Prüfungen. Zugleich bietet die Novellierung die Gelegenheit, Verfahren zu modernisieren, zu vereinfachen und zu verkürzen.

Antje Tillmann freut sich zu diesem Thema die Bundesbildungsministerin in Erfurt begrüßen zu können:

Ausbildung im Fokus

Gespräch mit Bundesministerin Anja Karliczek

am 28. Mai 2019 um 11.45 Uhr

Großer Saal, IHK Erfurt

Arnstädter Str. 34, 99096 Erfurt


Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.